Immobilienbewertung

 

Leistungskatalog

Wertgutachten bei Erbschaftssteuer

Bei der Erbschaft einer Immobilie fällt unter Umständen Erbschaftssteuer an. Ob und wieviel Erbschaftssteuer zu zahlen ist, hängt mit dem Verwandtschaftsverhältnis zum Nachlasser und den damit verbundenen Steuerfreibeträgen zusammen.

Regelmäßig führt das Finanzamt für eine Immobilienerbschaft eigenständig eine Bewertung des Grundbesitzes durch. Nach dieser Wertermittlung wird dann die zu zahlende Erbschaftssteuer bemessen. Meist erfolgt diese Bewertung aus dem Büro heraus, ohne das betroffene Grundstück oder die Immobilie zu besichtigen. D.h., dass objektbezogene Besonderheiten, die den Wert der Immobilie beeinflussen können (z.B. Instandhaltungszustand, Modernisierungsgrad, Lasten und Beschränkungen), durch das Finanzamt unter Umständen gar nicht berücksichtigt werden.

Nicht selten fällt deshalb die schematisierte Kurzbewertung des Finanzamts sehr hoch aus!

Um den Steuerzahler vor zu hohen Steuerzahlungen zu schützen, kann der Erbe gegen die Bewertung des Finanzamts widersprechen. Das Gesetz sieht an dieser Stelle die Möglichkeit zum Nachweis eines niedrigeren gemeinen Wertes durch ein Verkehrswertgutachten eines Sachverständigen vor.

Dieser Nachweis erfolgt durch ein Verkehrswertgutachten von Immobilienbewertung Dipl. Ing. Frank Drews.

Nachweis des niedrigeren gemeinen Werts durch ein Verkehrswertgutachten

Besondere objektbezogene Besonderheiten wie Bauschäden, Instandhaltungsrückstau oder Modernisierungsbedarf, aber auch Wohnungsrechte oder andere Lasten werden häufig nicht erkannt. Die Erbschaftssteuer fällt dann je nach Freibetrag, der in Anspruch genommen werden kann, zu hoch aus.

Das Verkehrswertgutachten von Immobilienbewertung Dipl. Ing. Frank Drews berücksichtigt diese Besonderheiten der ererbten Immobilie in angemessener Weise. Steuernachteile lassen sich so ggf. vermeiden.

Regelmäßig benötigt die Steuerbehörde zur Anerkennung der Ansprüche differenzierte, eingehend begründete und nachvollziehbare Verkehrswertgutachten. Unser Produkt "gerichtsfestes" Wertgutachten bzw. Verkehrswertgutachten ist für diesen Bewertungsanlass maßgeschneidert.


Das „gerichtsfeste“ Wertgutachten bei Erbschaftssteuer / Schenkungssteuer

+ örtliche Marktdaten des Sachverständigen

+ amtlicher Bodenrichtwert

+ Straßenkarte, Katasterkarte

+ Fotodokumentation

+ Recherchen zum Grundstück, Berücksichtigung aller öffentlichen Register

+ Plausibilitätskontrollen

+ Nachvollziehbare Darstellung aller Wertermittlungsdaten, Berechnungsansätze und Wertermittlungsverfahren, 2 Berechnungsverfahren

 

Immobilien-Wertgutachten – Finanzamt

Unser gerichtsfestes Wertgutachten stellt in aller Ausführlichkeit die relevanten Tatsachen und Begründungen der Verkehrswertermittlung dar. Das Verkehrswertgutachten ist auch verwendbar für:

Immobilien, Grundstücke und Erbbaurechte jeder Art, z.B. für Wohn- und Geschäftsimmobilien, Gewerbeimmobilien, Investorimmobilien, unbebaute Grundstücke, Kaufhäuser, Eigentumswohungen etc.

Inhalt des Verkehrswertgutachtens:

  • Überprüfung von Objektaufmaßen und Objektberechnungen. Plausibilitätskontrollen für dargelegte Grundlagendaten.

  • Gebäudebeschreibung sowie eine Beschreibung des Grundstücks inkl. Fotodokumentation und Gebäudeplänen. Analyse der Lagefaktoren, erforderlichenfalls Aufnahme von Baumängeln und Bauschäden sowie Modernisierungsmaßnahmen. Datenerfassung in einem Ortstermin.

  • Detaillierte Recherche der wertrelevanten Grundstückseigenschaften, Einbeziehung aller öffentlichen Register.

  • Differenzierte Wertermittlung. Erläuterung aller Datenquellen und Begründung aller Wertermittlungsansätze.

 

Honorar

Sie können gerne mit uns für die Kalkulation eines Festpreisangebot den gewünschten Leistungsumfang besprechen - Telefon 0234 9731 350. Ob das Gutachten dem gewünschten Zweck dient, kann ggf. nach dem Ortstermin überschlägig überprüft werden.

 

Verkehrswertermittlung zu steuerrechtlichen Anlässen bieten wir unter anderem an in:

Aachen, Bochum, Bottrop, Essen, Dortmund, Düsseldorf, Ratingen, Hösel, Heiligenhaus, Köln, Krefeld, Bonn, Duisburg, Oberhausen, Mülheim, Gladbeck, Recklinghausen, Castrop-Rauxel, Herne, Witten, Herdecke, Wetter, Gelsenkirchen, Schwerte, Haltern, Datteln, Dorsten, Münster, Lübeck, Kiel, Neustadt in Holstein, Scharbeutz, Fehmarn, Eutin, Plön

 

Tags: Immobilienbewertung, Marktwert, Verkehrswertgutachten, Immobilien, Erbschaftssteuer,

 

Beispiele aus unserer Bewertungspraxis für steuerrechtliche Bewertungsanlässe

Februar 2017

Immobilienerbschaft, Zweifamilienhaus, 2 Garagen

durch das Finanzamt ermittelter Wert 240.000 €

durch Gutachten ermittelter Verkehrswert 200.000 €

 

Dezember 2016,

Immobilienerbschaft, Mehrfamilienhaus 15 Wohneinheiten, 18 Garagen

durch das Finanzamt ermittelter Wert 570.000 €

durch Gutachten ermittelter Verkehrswert 450.000 €

 

Juli 2016

Teilwertbestimmung Ladenlokal, Bäckereigeschäft in Wohn- und Geschäftshaus

vorab ermittelter Teilwert 440.000 €

durch Gutachten ermittelter Teilwert 220.000 €

 

Ferienhaus Ostsee

Ferienhaus in Scharbeutz zu vermieten

Ferien an der Ostsee